BesFix© Befestigungssysteme für Gewebe, Matten & Gewirke von BGS

 

Erosionsschutzmatten von BGS
Erosionsschutzmatten von BGS

 

Kontakt

BesFix© Befestigungssysteme für Gewebe, Matten & Gewirke


Erosionsschutzmatten Befestigungssysteme

Für BesTex® & WollTerra® Erosionsschutzmatten sowie Gewebe bietet BGS verschiedene Befestigungssysteme an. Die Eignung und Auswahl wird von der Böschungsneigung, dem Untergrund (steinige sandige, lehmige oder bindige Böden) und der Wichtigkeit des Bodenkontaktes, z.B. für die Keimung bei Saatmatten, abhängig.

Auch die Anzahl pro m² wird durch die o.g. Faktoren beeinflusst.

 

 

Stahlhaften SH


StahlhaftenDie Stahlhaften werden grundsätzlich in 2 Varianten angeboten:

Mit einer Drahtstärke von ca. 3,5-4mm und einem verkürzten Schenkel werden die Typen SH030 sowie SH040 in 30 bzw.40 cm Länge verwendet.
Diese sind für bindige und steinfreie Böden zur Befestigung von Matten und Geweben geeignet. Diese Haften haben jedoch eine deutlicher längere Standzeit als die Matten und Gewebe. Vom Einsatz kleinerer Längen, z.B. 20 oder 15 cm, die auf Anfrage lieferbar sind, wird abgeraten, da die Haltekraft zu gering ist.

Die zweite Variant, Type SH050 bzw. SH100, werden aus Stahlstangen mit einem Durchmesser von ca. 8-10 mm hergestellt, wobei das obere Ende gebogen ist.
Diese Variante wird nur in Sonderfällen, z.B. zur dauerhaften Befestigung von teil- oder vollsynthetischen Erosionsschutzmatten, Typ ESM P/K oder
ESM P/P oder für sehr steinige Böden, verwendet.

 

Biohaften GS


Biohaften Die Biohaften sind 15 cm lang und besitzen an der Spitze Widerhaken.
Sie werden aus Biopolymeren, u.a. Stärke, hergestellt und bauen sich im ungefähr gleichen Zeitraum wie die Erosionsschutzmatten ab.
Für Gewebe sind die Biohaften nicht geeignet, da der Kopf-Querholm kleiner ist als die Maschenweite der Gewebe.
Ein Vorteil ist der Umstand, dass diese Variante bündig mit den Matten abschließt und somit bei Pflegearbeiten, z.B. der Mahd nicht die Arbeit beeinträchtigt.
Die Biohaften sind jedoch für sandige oder steinigere Böden nicht geeignet.

 

Holzpflöcke HPL


Holzpflöcke Die Hartholzpflöcke werden in 2 Längen angeboten: 30 cm als Typ HPL30 und 50 cm als Typ HPL50.

Beide Ausführungen sind - bis auf bei sehr steinigen Böden - nahezu für alle Bodenarten geeignet.

Ca.2 cm unterhalb des oberen Endes, befindet sich ein Querholm aus Holz, der dafür sorgt, dass die Haften nicht durch die Maschen der Gewebe rutschen bzw. dass die Matten, z.B. Saatmatten gleichmäßig an den Untergrund gedrückt werden.

Die 50 cm lange Variante wird für sehr sandige bzw. instabile Untergrundverhältnisse verwendet.

(Im Bild: links Holzpflock HPL300, rechte Seite Biohaften GS16 )